Andrea Lietze

Privatpraxis für Physiotherapie

Was ist Physiotherapie?

Die Physiotherapie ist in ihrer Gesamtheit auf die Harmonisierung der Bewegungen und Körperfunktionen gerichtet.
Sie beeinflusst sowohl physiologische wie pathophysiologische Lebensvorgänge.

​​​​​​​Ihr Ziel ist es, körpereigene Reaktionen zu steigern und somit körpereigene Heilungsprinzipien zu verstärken.

Die aus der Heilgymnastik hervorgegangene Physiotherapie (auch Krankengymnastik genannt) ist im wesentlichen gekennzeichnet durch Anregung von Heilungsprozessen vorwiegend im Bereich des Bewegungsapparates.
​​​​​​​
​​​​​​​Die Anwendung verschiedener Therapieformen kann u. a. physiologische Vorgänge wieder herstellen, Fehlverhalten bei Alltagsbewegungen korrigieren, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen und den Patienten ein „Handwerkszeug“ mit auf den Weg geben, aktiv und selbstständig diese Heilung voranzubringen und erneuten Problemen vorzubeugen. 

(Aus dem Merkblatt des Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten) 

Über Mich

  • Geboren 1965 (in Berlin)​​​​​​​
  • Staatliche Zulassung als Arzthelferin 1983, 5 jährige Berufserfahrung mit Computertomographie in neurochirurgischer Praxis​​​​​​​
  • Staatliche Zulassung als Physiotherapeutin seit 1995 (Senator f. Gesundheit Berlin), 2 Jahre angestellt in ganzheitlich arbeitender KG-Praxis, freiberufliche Tätigkeit in Privatpraxis für Reha-Medizin in Barcelona 1997/98
  • Seit 1998 selbständig in eigener Praxis